Alltagsrüste- Teil 2 Samstag

 
 

Liebe Gemeinde,
heute ist nun unsere Alltagsrüste 2011 zu Ende gegangen. Wir hatten eine tolle Zeit mit alten Bekannten, neuen Erlebnissen... Und um Euch einen besseren Einblick in unsere Woche geben zu können, haben wir heute Morgen beim Frühstück Zitate gesammelt. Frei nach der Fragestellung: „Wenn Du jemanden diese Alltagsrüste in einem Satz beschreiben solltest, wie würde er lauten?“
„Na ja, es war eine Kombination aus Alltag und JG. Unter dem Motto: Mal hier und mal da.“
„Abwechslungsreich.“
„Es war lustig, so mit 14 Muttis und Vatis.“ [Anspielung auf die Tatsache, das jeder dieser Woche für den Anderen ein Stück Verantwortung getragen hat.]
„Es war nie langweilig, und es gab immer Spontan-Aktionen.“
„Chaotisch. Laut. Lustig.“
„Nu ja, war schie net schlacht. Un is Assn ging schie.“ [Erklärung: Größtes Lob eines Erzgebirglers.]
„Verloren gingen: einige Nerven, viele Stunden Schlaf, 2-3 Stimmen [zeitweise!]. Gefunden wurden: neue Rezepte, Kenntnisse in Schach und Skat, gemeinschaftliche Hilfe bei Gedichtinterpretationen und Vorträgen aller Art.“
„War lustig und ich bin müde.“
So sind wir unserem himmlischen Vater dankbar für die Zeit und gespannt, ob wir morgen aus reiner Gewohnheit wieder 5:55 Uhr m Frühstückstisch sitzen...

 
 
24.09.2011, 16:49 Uhr
Autor: JG-Echo
 
Kontakt brief      |      © 2005 - 2017 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neudorf      |      Impressum