JG-Echo: Osterwanderung

 
 

Der HERR ist auferstanden!
Für den Einen gilt sie als siebenschläferfeindliche Tradition, für den Anderen als die schönste Gelegenheit, den Ostermorgen zu beginnen: die Osterwanderung.
Auch heute Morgen trafen sich die JGler zu nachtschlafender Zeit auf dem Kirchhof (an dieser Stelle eine Entschuldigung an die Bewohner des Pfarrhauses: Wir wollten Euch wirklich nicht wecken!) um halb fünf als schlaftrunkene Meute aufzubrechen –Richtung Sonnenaufgang.
Das hieß dieses Jahr Richtung Cranzahl, genauer gesagt an die Talsperre zum Fuße des Bärensteins. Bis dahin brachten uns die Autos, dann hieß es, per pedes den Berg zu erklimmen. Mit guten Gesprächen war der Weg auch nur halb so erschwerlich und als wir oben vor dem Kreuz saßen, hielten uns Lydi und Basti die Osterandacht über die brennenden Herzen der Emaus-Jünger.
Mit einem wunderschönen, vom Schöpfer geschenkten Sonnenaufgang und dem Glockengeläut aus dem Tal wurde jedem Einzelnem deutlich: Jetzt ist Ostern!
Schokolade, Pfeife, Gummibärchen.... all das, auf das der Einzelne die letzen fünf Wochen verzichtet hatte, wurde hervorgeholt und brüderlich-schwesterlich geteilt. Und mit dem Blick aufs leckere Frühstück war der Rückweg auch schon bald geschafft. Im Gemeindehaus erwartete uns eine wahrhafte Festtafel- und manchen wird das Wort „Nutella-Torte“ oder „Zupfkuchen“ für lange Zeit ein Lächeln auf die Lippen zaubern.
So können wir jetzt also müde, aber rundum zufrieden erwidern:
ER ist wahrhaftig auferstanden!

 
 
24.04.2011, 09:09 Uhr
Autor: JG Echo
 
Kontakt brief      |      © 2005 - 2017 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neudorf      |      Impressum