JG - Echo: Jesushouse, 1. Abend

 
 

Liebe Gemeinde,
sicher wundert Ihr Euch, hier auf der Kirchenwebside nun auch eine Meldung von der JG zu entdecken. Aber wir dachten uns, dass so ein Text zum einen eine gute Möglichkeit ist, die JG-ler an tolle Zeiten zu erinnern und zum anderen der Gemeinde einen Einblick zu geben, was wir jungen Leute gerade so machen. Und eine der größten Aktionen zur Zeit ist Jesushouse!

1. Abend, Mittwoch, 30. 03. 2011 und Rückblick
Zu sagen, die Mitarbeiter von Jesushouse 2011 hätten sich spontan kurz vorher zusammengetan und angefangen zu planen, wäre sicherlich eine maßlose Untertreibung. Schon seit Monaten arbeiten die JG´s aus Neudorf, Cranzahl, Sehma und Oberwiesenthal gemeinsam mit der methodistischen Jugend aus unserem Ort an dem großen Projekt, das nun endlich Wirklichkeit wurde. Alles läuft unter der Leitung von Marcus K. aus Cranzahl und unter der Regie Gottes, denn zu seiner Ehre hat sich eine große Gruppe Jugendlicher zusammengerauft, und jetzt arbeitet jeder irgendwo mit: ob am Bistro oder in der Band, an der Garderobe oder dem großen Gerätehaufen (Technik).
Schon am Dienstag gab es eine „Hauptprobe“ für die Mitarbeiter: die Moderatoren Bine und Timotheus begrüßten das Publikum zum ersten Mal, die Band spielte und anschließend gab es die Prototyp-Übertragung aus Stuttgart. „Jesushouse 2011“ hatte begonnen!
Doch halt - irgendwas Wichtiges fehlte noch.
Genau, die Jugendlichen, für die das alles auf die Beine gestellt worden ist. Und so öffnete der Kaiserhof gestern Abend seine Pforten.
Und sie kamen! Aus O´thal und Sehma, aus Cranzahl und Neudorf. Im Vorprogramm, das von unserem Team ausgestaltet wurde, gab es neben Liedern und einem Sofa-Gewinnspiel einen besonderen Gast: Michaela aus Schwarzenberg erzählte uns von ihrer Arbeit im „kreuzundquer“, einer Einrichtung, die Jugendlichen in allen Situationen helfen will.
19:50 Uhr wurde es dann dunkel auf der Bühne und die moderne Technik (samt den Technikern) ermöglichte es uns, gemeinsam mit Leuten in 400 Orten die Live-Übertragung aus Stuttgart mitzuerleben. Ähnlich wie bei ProChrist findet Jesushouse an vielen kleinen Veranstaltungsorten in ganz Europa statt. Die Message (= Predigt) wird aber von der Zentralveranstaltung gesendet, und das ist in diesem Jahr die Porsche-Arena in Stuttgart. Der Prediger Matthias Clausen sprach zum Thema „Gott?“ über die Möglichkeit, dass es tatsächlich einen Schöpfer gibt, dem niemand egal ist. „Gott ist nicht ein Etwas, sondern ein Jemand.“, so der Pfarrer. Zum Schluss gab er den Jugendlichen die Möglichkeit, sich ganz neu für Gott zu entscheiden.
Mit dem Ende der Übertragung war die erste Veranstaltung auch schon fast vorbei: beim gemütlichen Essen am Bistro konnte man sich noch unterhalten und den Abend ausklingen lassen. Auf die Frage, wie sie den ersten Tag beschreiben könnte, meinte eine Mitarbeiterin im Rückblick: „Kann man das denn in einem Satz beschreiben??? Aufregend und interessant!“
Und genau so soll es heute Abend 19:19 Uhr auch weitergehen.

 
 
08.04.2011, 22:12 Uhr
Autor: JG Echo
 
Kontakt brief      |      © 2005 - 2017 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neudorf      |      Impressum