VISITATION - Gemeindeprüfung?

 
 

Wie im Oktoberblatt angekündigt, wird unsere Kirchengemeinde vom 02. bis 11. Nov. visitiert. Visitation heißt nicht in erster Linie zu kontrollieren, Fehlerhaftes und Unordnungen, Stärken und Schwächen finden - Visitation (wie Visite) heißt besuchen, besichtigen. Unser Superintendent, Dr. Führer und weitere überregional angestellte Mitarbeiter bzw. Fachberater möchten sich ein umfassendes Bild über unser Gemeindeleben verschaffen.

Besucht werden sollen die Gottesdienste (Kinder & Erwachsene - anschließend Kirchenkaffee mit Möglichkeit zum Gespräch), einige Gemeindekreise, Jugendarbeit, Konfirmandenunterricht, Christenlehre... auch alle Kirchenvorsteher. Außerdem ist eine Gastrolle in der Schule und im Kindergarten vorgesehen.
Vor Beginn der Visitation haben bereits viele Verantwortliche einen »Gemeindebericht« geschrieben. Los geht’s am Freitag (2.11.) mit einer „erweiterten Kirchenvorstandsversammlung“. Aus allen Dienstgruppen sollen haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter zu Wort kommen.
Das Wichtigste einer Visitation wird sein, dass unsere Gemeinde vor Ort letztlich ermutigt ihren Weg fortführt, mit »am Reich Gottes zu bauen«.

Die vorhergehenden Visitationen waren übrigens:
April 1976 mit Sup. Lasch (2202 Gemeindemitglieder),
Juni 1991 mit Sup. Stabe (1843 Gemeindemitglieder),
Nov. 2007 mit Sup. Führer (1508 Gemeindemitglieder - laut Einwohnermeldeamt).
(d.h. unsere Gemeinde ist in den letzten 31 J. um fast 1/3 an Mitgliedern geschrumpft)

Kurios ist: gerade zur gleichen Zeit wie bei uns, wird in der Partnerkirchgemeinde Oesede Visitation sein.

 
 
27.10.2007, 18:22 Uhr
Autor: Karl-Heinz Schubert
 
Kontakt brief      |      © 2005 - 2017 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neudorf      |      Impressum