Der Neudorfer Friedhof

Der Friedhof der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neudorf erstreckt sich über eine Fläche von 11.250 m² und weist etwa 580 Gräber auf.

Die Friedhofshalle in der Mitte des Friedhofs gehört der Kommune. Sie wird für alle Trauerfeiern genutzt.

Der alte Friedhofsteil vom Eingang bis zur Friedhofshalle wurde 1985 für eine Dauer von 40 Jahren für Erdbestattungen geschlossen. Auf dem neuen, oberen Teil des Friedhofs findet bereits die Zweitbelegung statt.

Vergeben werden auf unserem Friedhof ausschließlich Reihengräber.

Folgende Grabarten sind möglich:

Näheres dazu sowie zu den Gebühren finden Sie in der Friedhofsordnung bzw. der Friedhofsgebührenordnung.

Für die Bewirtschaftung und Verwaltung des Friedhofs gibt es bei der Kirchgemeinde eine Vollzeitstelle im technischen Bereich. Darüber hinaus werden Aufgaben im Bereich der Friedhofsverwaltung von den Kanzleimitarbeiterinnen übernommen.

Auch wenn viele einheimische und auswärtige Friedhofsbesucher sich lobend über den Zustand des Friedhofs aussprechen, versucht das Friedhofspersonal, die eine oder andere Stelle auf dem Gelände noch zu verbessern.

Ebenso wichtig sind dem Friedhofsverwalter der Umgang und das Gespräch mit den Trauernden, die auch nach der Beerdigung oder Beisetzung eines Angehörigen das Grab und den Friedhof als Ort der Stille und des Gedenkens aufsuchen.

Kontakt brief      |      © 2005 - 2017 Ev.-Luth. Kirchgemeinde Neudorf      |      Impressum